wispeak

wer, wie, was, wieso, weshalb, warum
wer nicht fragt bleibt dumm

 

WER BIN ICH

Ich bin Heilpädagogin und Lerntherapeutin, außerdem freie Künstlerin.
Seit 10 Jahren biete ich individuelle Lernförderung an.
Zielgruppe sind Kinder im Elementarbereich und Jugendliche mit gravierenden Lernlücken.

Pädagogische Arbeit
Vermittlung der deutschen Sprache auf der Basis des intuitiven Lernens
Hilfe bei Schwierigkeiten beim Erlernen des Rechnens (Dyskalkulie)
Lernhilfe bei sonderpädagogischem Förderbedarf

Künstlerisch-pädagogische Arbeit
Anleitung und Begleitung künstlerisch-kreativer Prozesse.
Ziel ist es, die Ausdrucksfähigkeit zu stärken und wesentliche Kompetenzen herauszubilden, die für Schule und soziale Leben von Bedeutung sind.  (Handlungsfähigkeit, Ausdauer, Konzentration, Flexibilität, etc.)
Das künstlerische Gestalten nutze ich zur Sprachförderung und betrachte es als persönlichkeitsstärkend und resilienzfördernd.
Seit 2 Jahren bin leitend in der “Werkstatt für Exploralismus“, einem Gemeinschafts-Atelier im Anschargelände, Kiel Wik tätig.
Wir arbeiten dort künstlerisch mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen.

WIE ARBEITE ICH

Wertschätzend
Ein Kind oder Jugendlicher mit Lernstörung hat vor allem ein gestörtes Selbstwertgefühl.
Im Extremfall zeigt sich das durch eine Störung des Unterrichts.
Daher ist die Stabilisierung der kindlichen Persönlichkeit die Grundlage für ein motiviertes und selbstbestimmtes Lernen.

Klientenzentriert und lösungsorientiert
Ich orientiere mich an der Persönlichkeit des Kindes, seinen Kompetenzen und seinen individuellen Schwierigkeiten. Das Kind wird als sein eigener Experte betrachtet und kann in der gemeinsamen Arbeit verbesserte Strategien entwickeln und seinen persönlichen Zugang zum Unterrichtsstoff finden.

Systemisch
Schule und Elternhaus sind die Systeme, die Einflüsse auf das Lernverhalten haben. Darum ist es mir wichtig, diese Partner miteinzubeziehen. Wenn die sich verändernde Lernhaltung des Kindes von den Eltern mitgetragen wird und von den begleitenden Lehrern gewürdigt wird, wirkt dies positiv auf das soziale Miteinander in Schule und Elternhaus.

WAS MACHE ICH

Ich biete Lernförderung für die Klassenstufen 1 bis 5, gelegentlich auch darüber.
Schwerpunkt Fächer sind Mathematik und Deutsch, ebenso unterstütze ich Kinder grundsätzlich bei der Strukturierung der Hausaufgaben.

Besonders Zielgruppe sind Kinder
die weit hinter dem Altersdurchschnitt zurückliegen
die aufgrund sozialer Belastungen nicht lernen können
die Schwierigkeiten mit der Konzentration haben und starke Unruhe aufweisen
die durch Schwierigkeiten im Sozialverhalten sich selbst im Wege stehen
die aufgrund von Flucht, Vertreibung und Trauma in ihrer Aufnahmefähigkeit eingeschränkt sind
deren Basiskenntnisse in der Zweitsprache Deutsch sehr instabil sind, so dass ihnen ein Grundverständnis von Anweisungen fehlt und sie trotz ausreichender Intelligenz dem Unterricht nur unzureichend folgen können die fehlerhafte Vorstellungen von Zahlen und Mengen haben

LEISTUNGEN

Ich biete individuelle Nachhilfestunden, Einzelförderung für Kinder und Jugendliche Kosten pro Unterrichtsstunde 20,- Euro

Außerhalb der Schulzeit
biete ich 2-wöchige Intensiv Ferienworkshops an
pro Woche 3 x 3 Stunden  –  180,- Euro
gesamt 18 Stunden  –  320,- Euro

Kinder mit Kiel Karte
erhalten max. 2 Unterrichtstunden für max. 2 Fächer für eine Dauer von max. 1/2 Jahr.
Da ich mit der Stadt Kiel einen Vertrag geschlossen habe, können die Kosten dafür über die Kiel Karte abgerechnet werden.

Voraussetzung
Eine schriftliche Bestätigung der Lehrer (Formular) über den kurzfristigen Lernförderbedarf genügt.
Dieses Formular muss dann über die Eltern eingereicht werden.

LERNORTE

–     Schule
–     Elternhaus / Wohnung / Wohnort
–     Lernatelier, Eichhofstraße 26, 24116 Kiel

Sabine Ebel- Urbanyi
Telefon 0151-43263561
sabineebel@me.com
wispeak@wik-kiel.de

www.wik-kiel.de/wispeak