Willkommenskultur in der Wik: Geflüchtete sind eine Bereicherung für den Stadtteil.

In den nächsten Wochen sollen bis zu 450 Geflüchtete eine neue Bleibe in der ehemaligen Marinetechnikschule in der Wik, in unmittelbarer Nähe zu der Geschäftsstelle der Heinrich-Böll-Stiftung, finden. Auf Einladung des Kunstvereins Haus 8 und der Böll–Stiftung haben Mitte September über 60 Menschen eine Initiative „Willkommenskultur in der Wik“ gegründet. Wir wollen mit unserem Engagement besondere Schwerpunkte in den Bereichen Begegnung, künstlerische Aktivitäten und Sprachförderung legen.

Diesen Beitrag mit Freunden teilen...Share on Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.