Abschied wider Willen – Wie helfen, wenn die Abschiebung droht

Abschied wider Willen

Abschied wider Willen – Wie helfen, wenn die Abschiebung droht“

  • Nettekieler Ehrenamtsbüro, WIK – Wir intergieren Kulturen und Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.V. laden ein zum Vortrag mit Andra Dallek

  • Termin: 7. April 2017, 17.30 – 19.30 Uhr, Neues Rathaus, Eintritt frei

Kiel, 20. März 2017: Zu einem Vortrag mit Andrea Dallek vom Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.V. laden das nettekieler Ehrenamtsbüro, gemeinsam mit der Initiative WIK – Wir integrieren Kulturen und dem Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.V. alle an der ehrenamtlichen Unterstützung Geflüchteter Interessierten herzlich ein. Unter dem Titel „Abschied wider Willen – Wie helfen, wenn die Abschiebung droht“ wird Andrea Dallek über Möglichkeiten, eine Abschiebung gegebenenfalls zu verhindern, oder eine Fortsetzung der Unterstützung auch nach erfolgter Abschiebung informieren.
Ein Vorwissen ist nicht erforderlich.
Andrea Dallek ist Mitarbeiterin im Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e. V., im Projekt „Dezentrale Flüchtlingshilfe“. Zuständig ist die Soziologin vor allem für die Vernetzung und Weiterbildung von ehrenamtlichen Unterstützer*innen Geflüchteter in ganz Schleswig-Holstein.
Die Veranstaltung findet statt am

Freitag, den 7. April 2017
von 17.30 – 19.30 Uhr
Neues Rathaus, Andreas Gayk-Straße 31,
Eingang D, Stresemannplatz (hinter der Post),
Raum 604 (6. Stock)

Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Vortrag ist ein Angebot im Rahmen des Projektes „Ankommenspatenschaften“, das das nettekieler Ehrenamtsbüro im Mai 2016 gestartet hat. An dem Projekt Interessierte können sich jederzeit beim nettekieler Ehrenamtsbüro melden, entweder telefonisch unter 0431-9015502 oder per Email unter britta.kueper@nette-kieler.de.
Das nettekieler Ehrenamtsbüro ist eine von insgesamt 28 Freiwilligenagenturen in ganz Deutschland, die das Modellprojekt „Ankommenspatenschaften“ umsetzen. Konzipiert von der
Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligen­agen­turen e.V. (bagfa), wird es als Teil des Programms „Menschen stärken Menschen“ gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.
WiK – Wir integrieren Kulturen“ ist eine Initiative von Menschen in der Wik, die die Bewohner der Unterkunft in der Arkonastraße dabei unterstützen, in ihrer neuen Umgebung Fuß zu fassen und die Wiker vertraut zu machen mit den Kulturen ihrer neuen Nachbarn.
Der Name ist Programm: die Initiative geht hervor aus der „Willkommensinitiative Wik“, die sich im Hebst 2015 spontan gebildet hatte. Heute gilt: Vom „Willkommen“ zum „Ankommen“, und das heißt auch zum Recht auf „Bleiben“, zur Durchsetzung des Rechtes auf Asyl für alle die, die vor Verfolgung, Folter und Bedrohung ihres Lebens zu uns geflohen sind.

Mit der Veranstaltung will die Initiative „WiK – Wir integrieren Kulturen“ ein Angebot für die Ehrenamtlichen in der Wik und im ganzen Stadtgebiet geben, die rechtlichen Möglichkeiten der Geflohenen kennenzulernen und zu erfahren, wo und wie professioneller Beistand von Experten einen konkreten Fall übernehmen kann. Besonderes Augenmerk liegt auf Hinweisen an die Ehrenamtlichen zur Vermeidung von Fehlern, zu ihrem eigenen Schutz ebenso wie dem Schutz der Geflohenen.

nettekieler Ehrenamtsbüro

Das nettekieler Ehrenamtsbüro ist eine Einrichtung der Kreisarbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtsverbände Kiel mit Unterstützung der Landeshauptstadt Kiel und des Jobcenters Kiel.
Kernaufgabe ist die Beratung und Vermittlung ehrenamtlich Interessierter in alle gesellschaftlichen Bereiche, generationsübergreifend und kostenfrei. Dabei kooperiert das
nettekieler Ehrenamtsbüro mit Vereinen, Initiativen, Kirchengemeinden und anderen Einrichtungen, die dem Gemeinwohl verpflichtet sind und ehrenamtliche, freiwillige Mitarbeiter suchen. Zudem unterstützt es Projekte zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements, organisiert Veranstaltungen rund um das Thema Ehrenamt und fördert lokale und regionale Vernetzungen zur Stärkung des freiwilligen Engagements.
Ziel ist es, ehrenamtliches Engagement in seiner Vielfalt zu stärken und seine Bedeutung für die Gesellschaft, sowie für jeden Einzelnen, in der Öffentlichkeit sichtbar zu machen.

Kontakt:
Alexandra Hebestreit
Leiterin nettekieler Ehrenamtsbüro
Andreas-Gayk-Str. 31a, 24103 Kiel
Tel.: 0431/901-5505
E-Mail: alexandra.hebestreit@nette-kieler.de
www.nette-kieler.de

WiK – Wir integrieren Kulturen
Kontakt:
info@wik-kiel.de
https://wik-kiel.de/

Diesen Beitrag mit Freunden teilen...Share on Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.